Der Elektrogrill

Der Elektrogrill – zeitgemäßes Grillen für jeden Anspruch

Grillen gehört zum Sommer wie der Senf zur Wurst. Wir lieben es, bei schönstem Sonnenschein für unsere Lieben ein Steak auf den Rost zu legen, dass es nur so zischt, und in fröhlicher Runde gemeinsam zu schlemmen. Blöd nur, wenn uns das Wetter mal wieder einen Strich durch die Rechnung macht: Regenschauer und Sturmböen können jedem Grillfan den Tag vermiesen. Aber muss das so sein?

Elektrogrillen – das ungeliebte Stiefkind der Grillkultur?

Wer ans Grillen denkt, denkt in der Regel zuallererst an den klassischen Holzkohlegrill, bei dem zunächst mit Geduld und Geschick die Glut entfacht werden muss. Weniger traditionellen Gemütern kommt vielleicht noch der Gasgrill in den Sinn, der mit Flüssiggas wie Butan oder Propan betrieben wird. Der Elektrogrill wird jedoch in unseren Gefilden oft noch nicht ganz ernst genommen und stiefmütterlich behandelt – zu Unrecht, denn das wandlungsfähige Gerät bietet viele Vorteile.

Elektrogrill

Elektrogrill

Ein Garant für sicheres und unkompliziertes Grillen

Ein Elektrogrill ist viel unkomplizierter zu bedienen als seine mit Holz oder Gas betriebenen Verwandten: Das Herumhantieren mit Kohle und Grillanzünder entfällt, man muss nicht lange mit leerem Magen warten, bis die Glut endlich „bereit“ ist, und es müssen auch keine sperrigen und nicht ganz ungefährlichen Gasflaschen platzzehrend an einem geeigneten Ort verwahrt werden. Statt dessen heißt es einfach: Stecker in die Dose und Grillvergnügen marsch! Und das nicht nur im Freien: Da sich auf dem elektrischen Grill kein Rauch entwickelt und keine Brandgefahr herrscht, kann er bedenkenlos auch innerhalb der eigenen vier Wände betrieben werden. Angst vor dem nächsten Regenschauer oder der kalten Jahreszeit: ade! Und auch wenn man im heimischen Garten oder auf dem Balkon damit grillt, bleiben einem verärgerte Nachbarn, die sich über rußige Rauchschwaden beschweren, endlich erspart. Der einzige Nachteil, den das Elektrogrillen in dieser Hinsicht bietet, ist, dass das Grillvergnügen nur genauso weit reicht, die das längste Verlängerungskabel im Haus. Schließlich muss eine Steckdose mit Stromanschluss immer in Reichweite sein.

Der Elektrogrill als gesunde Alternative

Nicht zu vergessen ist, dass auf dem Elektrogrill gegarte Lebensmittel unbezweifelbar gesünder sind als bei einer Reihe von anderen Zubereitungsformen. So braucht man im Gegensatz zum Braten in der Pfanne beim Elektrogrillen gar kein Fett, im Gegenteil: Das aus dem Grillgut austretende Fett tropft einfach über eine Auffangrille in den Wasserbehälter, der sich unterhalb der Heizstäbe befindet. Das verschafft dem Elektrogrill auch einige Vorteile beispielsweise im Vergleich zum Holzkohlegrill. Bei diesem nämlich landet das Fett aus dem Fleisch in der heißen Glut, wo es sich zu Benzopyren zersetzt. Dieser Stoff wirkt krebserregend und kann sich nachweisbar gemeinsam mit dem Ruß auf dem Grillgut absetzen.

Unterschiedlichste Grilldesigns sorgen für Individualität

Die Freude am elektrischen Grillen wird noch größer, wenn man sich einmal die vielen unterschiedlichen Formen und Größen ansieht, in denen die Grills daher kommen. Mit ihren wenig ansprechenden Ursprungsformen, die kleinen Brotkästen ähnelten, haben die heutigen Geräte nichts mehr gemein. Es gibt sie inzwischen als leistungsfähigen Tischgrill oder Standgrill, als Barbecue-Grill im amerikanischen Stil, schweizerisches Raclette oder japanisches Teppan Yaki – den persönlichen Grillvorlieben scheinen dabei keine Grenzen gesetzt zu sein.

Grillgenuss für jeden und zu jeder Zeit

Egal ob klassisch europäisch oder extravagant japanisch – die vielen verschiedenen Möglichkeiten, die ein Elektrogrill auf gesunde Weise heutzutage bietet, lassen keine Wünsche mehr offen. Und endlich sind wir nicht mehr auf Sommer und Sonnenschein angewiesen, um gemeinsam mit Freunden und Familie einen schönen Grillabend zu genießen; endlich können wir das ganze Jahr über unserer Grillleidenschaft frönen.

 

Bildquelle (c) Can Stock Photo / luknaja

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.